Teilnahme- und Datennutzungsbedingungen für den Leuchtturm 2020 Wettbewerb

Einführung und Gegenstand dieser Bedingungen

• Diese Teilnahme- und Datennutzungsbedingungen (nachfolgend bezeichnet als "Teilnahmebedingungen") gelten für die Teilnahme an dem Wettbewerb „Leuchtturm – Ideenpreis für Kleinunternehmer" (nachfolgend bezeichnet als "Wettbewerb“).

• Veranstalter des Wettbewerbs und die datenschutzrechtlich verantwortliche Stelle ist Vistaprint B.V. – Hudsonweg 8 – 5928 Venlo - Niederlande (nachfolgend bezeichnet als "Veranstalter").

• Bei der Teilnahme an dem Wettbewerb müssen die Teilnahmebedingungen von den Teilnehmern akzeptiert werden.

• Unter dem im Folgenden verwendeten Begriff "Inhalte" sind alle von den Teilnehmern im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten und mitgeteilten Inhalte sowie Informationen, wie zum Beispiel Fotos, Grafiken, Videos, Texte, Kommentare oder Angaben über Orte und Personen zu verstehen.

• Die verwendeten personenbezogenen Begriffe, wie zum Beispiel "Teilnehmer" sind geschlechtsunspezifisch und gelten zum Beispiel gleichermaßen für weibliche Teilnehmerinnen und männliche Teilnehmer.

• Einwilligungen sind innerhalb der Teilnahmebedingungen optisch durch Fettschrift besonders hervorgehoben.


Voraussetzungen für die Teilnahme

• Details zu den Teilnahmevoraussetzungen, vorzunehmenden Handlungen, der Laufzeit des Wettbewerbs und etwaigen Gewinnen ergeben sich aus den Beschreibungen, die den Teilnehmern im Rahmen des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt werden. Diese Detailbeschreibungen gehen diesen Teilnahmebedingungen vor.

• Um am Wettbewerb teilzunehmen, müssen die Teilnehmer Informationen über ihr Unternehmen während der Coronakrise über eine Drittseite www.leuchtturm2020.de angeben. Die Gewinner werden durch eine Jury ausgewählt. Die Teilnehmer werden gegebenenfalls per E-Mail oder Telefon um Zusendung weiterer Informationen und Erklärungen gebeten.


Regeln für die Teilnahme

• Teilnehmen können alle Inhaber von Kleinunternehmen, die ihren Unternehmenssitz in Deutschland haben. Darunter fallen insbesondere Solo-Selbstständige, Kleinstunternehmen mit bis zu 10 Angestellten, Freiberufler, Freelancer und Gründer, die ihre unternehmerische Tätigkeit in Vollzeit, Teilzeit oder nebenberuflich ausführen. Mitinhaber solcher Unternehmen müssen die Zustimmung aller Inhaber nachweisen.

• Teilnehmer können mehrfach mit verschiedenen Ideen am Wettbewerb teilnehmen.

• Die Teilnahme am Wettbewerb ist ausschließlich in dem beschriebenen Zeitraum möglich.

• Ausgeschlossen sind Mitarbeiter des Veranstalters sowie Mitarbeiter von Kooperationspartnern, die mit der Erstellung, der Abwicklung oder innerhalb der Jury dieses Wettbewerbs beschäftigt sind oder waren.

• Der Teilnahmeschluss für den Wettbewerb ist am 03.08.2020 um 23:59 Uhr. Bei dem Gewinnspiel nehmen alle elektronischen Teilnahmeformulare teil, die spätestens um 23:59 Uhr deutscher Zeit am Tag des Teilnahmeschlusses abgeschickt wurden. Zur Überprüfung und Fristwahrung dient der elektronisch protokollierte Eingang des entsprechenden Datensatzes.

• Die einzelnen Preise werden jeweils nach Zwischenteilnahmeschlüssen zum 22.06.2020, 06.07.2020 und 20.07.2020 jeweils um 23:59 Uhr sowie nach generellem Teilnahmeschluss am 03.08.2020 vergeben. Alle bis zum jeweiligen Teilnahmeschluss eingereichten Beiträge sind teilnahmeberechtigt und bleiben bis zum letzten Teilnahmeschluss uneingeschränkt teilnahmeberechtigt, soweit ein Beitrag nicht schon als ein Sieger gewählt wurde.

• Der generelle Teilnahmeschluss kann durch die Anfügung weiterer Zwischenteilnahmeschlüsse und Auslobung ergänzender Preise verschoben und die Gesamtdauer des Wettbewerbs so verlängert werden. Die Fristen der ursprünglichen Auslobung ändern sich dadurch nicht. Der Veranstalter kann weitere Preise, etwa unter den Gewinnern, ausloben oder vergeben.

• Die Gewinnchance des einzelnen Teilnehmers hängt von der Qualität des eingereichten Beitrages ab, sowie davon, wie viele Teilnehmer insgesamt an dem Wettbewerb teilnehmen.

• Eine Teilnahme auf dem postalischen Weg ist ausgeschlossen.


Gewinne

• Folgende Gewinne werden durch die Jury vergeben:


4 Preise zu jeweils 5.000 € an jeweils einen Gewinner, vergeben im Zweiwochenrhythmus.


• Jurymitglieder entscheiden subjektiv auf Grundlage ihrer professionellen Einschätzung der kreativen Ideen und flexiblen Lösungen in einem Beitrag, die als Inspiration für andere Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmen dienen können.

• Für die Wahl eines Gewinners kann die Jury weitere Informationen von Teilnehmern einholen, ohne dass dies einen Gewinnanspruch nach sich zieht.

• Jedes Jurymitglied kann nach Sichtung aller Beiträge für jeden Preis einen Preisträger nominieren. Die Wahl eines Preisträgers erfolgt nach dem Mehrheitsprinzip. Bei Stimmengleichheit wiegt die Stimme des Veranstalters doppelt.


Gewinnerbenachrichtigung und Gewinnanspruch

• Bei einer Gewinnvergabe werden die Teilnehmer zeitnah über einen der angegebenen Kontaktwege über die Gewinne benachrichtigt und können um Bestätigungen sowie die Angabe einer Bankverbindung zur Überweisung eines Gewinns gebeten werden.

• Bestätigt ein Teilnehmer die Annahme des Gewinns nicht innerhalb einer Frist von sieben Tagen, verfällt der Gewinn. Der Teilnehmer ist für die Richtigkeit der angegebenen Kontaktdaten verantwortlich. Falls der Gewinner aufgrund unvollständiger oder falscher Kontaktdaten nicht benachrichtigt werden kann, entfällt der Gewinnanspruch.

• Eine Übertragung der Gewinne auf andere Personen oder Unternehmen ist nicht möglich. Ein Teilnehmer kann auf den Gewinn verzichten. Die Übergabe der Gewinne wird individuell mit den Teilnehmern abgestimmt. Die ordnungsgemäße steuerliche Behandlung eines Gewinns liegt in der alleinigen Verantwortlichkeit des Teilnehmers.

• Der Veranstalter oder ein von ihm beauftragter Dienstleister darf die Teilnehmer über die mitgeteilten Kontaktmöglichkeiten ansprechen, soweit dies zur Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs erforderlich ist.


Einräumung von Nutzungsrechten und Namensnennung

• Die Einräumung der nachstehend genannten Rechte dient dem Betrieb und der Zurverfügungstellung des Wettbewerbs und etwaiger Präsentation von Teilnahmebeiträgen in Online- wie Offlinemedien sowie einer Nutzung zu sonstigen redaktionellen oder kommerziellen Zwecken durch den Veranstalter.

• Die Teilnehmer räumen dem Veranstalter unentgeltlich, zeitlich und örtlich unbeschränkt das einfache Recht ein, die von ihnen im Rahmen des Wettbewerbs an den Veranstalter überlassenen Inhalte zu vervielfältigen, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen, zu senden, zu bearbeiten sowie die Wahrnehmung dieser Rechte auf beauftragte Dritte wie zum Beispiel technische Dienstleister zu übertragen. Der Veranstalter wird den Unternehmensnamen sowie den Vornamen und Nachnamen des Einsenders, sofern nicht ausdrücklich unerwünscht, sowie den Namen und Ort des Unternehmens grundsätzlich im Zusammenhang mit deren Inhalten angeben, behält sich jedoch das Recht vor, auf die Namensnennung zu verzichten.

• Die Einräumung der Nutzungsrechte erfolgt zeitlich unbeschränkt bis zum Widerruf durch die Nutzer. Die gesetzlichen Widerrufsrechte bleiben unberührt.


Nennung von Wettbewerbsteilnehmern

• Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass deren Vor- und abgekürzten Nachnamen so wie der Name des Unternehmens im Zusammenhang mit dem Wettbewerb, dessen Abwicklung oder Präsentation der Teilnehmerbeiträge von dem Veranstalter in Online- wie Offlinemedien veröffentlicht werden.


Verhaltensregeln und Verantwortlichkeit für Inhalte und Informationen

• Der Veranstalter ist für das Verhalten und die im Rahmen des Wettbewerbs durch die Teilnehmer publizierten Inhalte nicht verantwortlich und macht sich diese nicht zu Eigen. Er ist ferner nicht zu deren Prüfung verpflichtet, behält sich jedoch vor, deren Veröffentlichung rückgängig zu machen, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die Inhalte gegen gesetzliche Vorgaben, behördliche Verbote, Rechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen.

• Die Teilnehmer haben sicherzustellen, dass ihnen an den Inhalten die notwendigen Nutzungsrechte zustehen und deren Vervielfältigung, öffentliche Zugänglichmachung oder Bearbeitung der Inhalte durch den Veranstalter sowie durch die von ihm beauftragten Personen nicht gegen gesetzliche Vorschriften, die guten Sitten und/oder gegen Rechte Dritter verstößt.

• Insbesondere wenn auf Fotos oder Videos neben den Teilnehmer noch andere Personen zu erkennen sind, ist deren Einreichung nur erlaubt, soweit die Zustimmung des bzw. der Dritten hierzu vorliegt und die Persönlichkeitsrechte Dritter nicht verletzt werden.

• Soweit der Veranstalter wegen unzulässiger Inhalte oder sonstigen Gesetzesverstößen in Anspruch genommen wird, die von dem Teilnehmer zu vertreten sind, stellt der Teilnehmer den Veranstalter auf erstes Anfordern frei und unterstützt den Veranstalter bei der Abwehr der Ansprüche. Die Freistellung umfasst die erforderlichen Rechtsverfolgungskosten.

• Die Teilnehmer stellen sicher, dass sie patentrechtliche Ansprüche vor der Teilnahme absichern. Der Veranstalter übernimmt keine Verantwortung für die Veröffentlichung von Betriebsgeheimnissen.

• Für Datenverluste, insbesondere im Wege der Datenübertragung, und andere technische Defekte übernimmt der Veranstalter ohne eigenes oder zu verantwortendes Handeln keine Haftung.


Gewährleistung, Beendigung, Juryentscheidung

• Der Veranstalter übernimmt für die Verfügbarkeit und Funktion der Wettbewerbswebsite keine ausdrückliche oder besondere Gewährleistung Der Wettbewerb selbst kann aufgrund von äußeren Umständen und Zwängen beendet oder unterbrochen werden, auch ohne dass hieraus Ansprüche der Teilnehmer gegenüber dem Veranstalter entstehen oder Gewinne vergeben werden, soweit dieser unter Abwägung der jeweiligen berechtigten Interessen an einer ordnungsgemäßen Durchführung erforderlich ist. Zu den äußeren Umständen und Zwängen gehören technische Probleme, gesetzliche Änderungen oder nicht im Einflussbereich des Veranstalters liegende und zwingende Maßnahmen Dritter, für die jeweils der Veranstalter nicht verantwortlich ist.

• Der Rechtsweg ist im Hinblick auf die Ermittlung der Gewinner durch die Jury und die Beurteilung der Inhalte der eingereichten Beiträge ausgeschlossen.


Haftungsbeschränkung

• Für eine Haftung des Veranstalters auf Schadensersatz gelten unbeschadet der sonstigen gesetzlichen Anspruchsvoraussetzungen folgende Haftungsausschlüsse und Haftungsbegrenzungen:

Der Veranstalter haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Ferner haftet der Veranstalter für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung der Gewinnspielaktion überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Vertragspartner regelmäßig vertrauen. In diesem Fall haftet der Veranstalter jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Der Veranstalter haftet nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der in den vorstehenden Sätzen genannten Pflichten.


Schlussbestimmungen

• Ausschließlich anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Rechtswahl darf jedoch nicht dazu führen, dass einem Verbraucher der Schutz entzogen wird, der durch Bestimmungen zwingenden Rechts am Ort des gewöhnlichen Aufenthaltes gewährt wird.

• Sollten einzelne Bestimmungen ungültig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Bedingungen hiervon unberührt.

• Die Teilnahmebedingungen können vom Veranstalter jederzeit ohne gesonderte Benachrichtigung mit Wirkung für zukünftige Teilnehmer geändert werden.

• Abweichende Bedingungen der Teilnehmer werden nicht anerkannt, es sei denn, der Veranstalter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.



Datenschutzhinweise

Die folgenden Datenschutzhinweise klären die Teilnehmer des Wettbewerbs über die Verwendung personenbezogener Daten durch den Veranstalter (vgl. oben) innerhalb des Wettbewerbs auf.


Grundsätzliche Angaben zur Datenverarbeitung

• Der Veranstalter erhebt, verarbeitet und nutzt personenbezogene Daten der Teilnehmer nur unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen und grundsätzlich nur zur Bereitstellung, Durchführung und Abwicklung des Wettbewerbs.

• In keinem Fall wird der Veranstalter personenbezogenen Daten der Teilnehmer zu Werbe- oder Marketingzwecken oder unbefugt zu anderen Zwecken Dritten übermitteln. Die Daten der Teilnehmer werden nur dann an Dritte übermittelt, wenn dies gesetzlich erlaubt ist oder ein Teilnehmer in die Übermittlung eingewilligt hat.

• Der Veranstalter trifft organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen, um sicher zu stellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und damit die durch den Veranstalter verwalteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.


Auskunfts- und Widerrufsrechte

• Die Teilnehmer haben das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von dem Veranstalter über sie gespeichert wurden sowie das Recht, im Fall der Annahme einer unrechtmäßigen Datenverarbeitung eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

• Zusätzlich haben die Teilnehmer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Widerruf von Einwilligungen, Sperrung und Löschung ihrer personenbezogenen Daten, soweit dem keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht. Die bei uns gespeicherten Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.